Schulsozialarbeit

Die Schule Altishofen bezieht die Dienstleistung der Schulsozialarbeit von der Schule Nebikon. Gudrun Nack arbeitet in den beiden Schulhäusern mit einem Pensum von ca. 16% als Schulsozialarbeiterin.

Anwesenheiten:

Schulhaus Altishofen:
Jeweils Freitag-Vormittag

Schulhaus Ebersecken:
Gemäss Planung ca. alle zwei Wochen an einem Mo- oder Mi-Vormittag.

Kontakt:
gudrun.nack@schule-nebikon.ch

 

Was ist Schulsozialarbeit (SSA)?

Die Schulsozialarbeit ist ein Beratungsangebot. Die Beratung hat zum Ziel, Kinder und Jugendliche in ihrem Selbstwert zu stärken und auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten.

Mit 16% Schulsozialarbeit wird ein grosses Augenmerk auf die Präventions- und Projektarbeit gelegt. Die präventiven Angebote sind für Kinder und Jugendliche eine Chance, ihr persönliches Rüstzeug zu erwerben, bevor etwas zum Problem wird. 

Grundsätzlich setzt sich die Schulsozialarbeit für ein gesundheitsförderndes Umfeld ein. Sie vermittelt in Konfliktsituationen und unterstützt Lernende sowie deren Umfeld im Erweitern und stärken der Selbst-, Handlungs- und Sozialkompetenzen.

Für wen ist die Schulsozialarbeit?

Die Schulsozialarbeit ist eine eigenständige Fach- und Beratungsstelle für Lernende, Lehrpersonen, Schulleitung, Eltern und weitere Bezugspersonen. Die Eltern dürfen sich auch mit Erziehungsthemen direkt bei der Schulsozialarbeiterin melden.

Das präventive Angebot richtet sich an ganze Klassen oder Gruppen.

Wichtig: Die Beratungen bei der SSA sind absolut vertraulich und kostenlos. Es werden keine Informationen ohne das Verständnis des Ratsuchenden weitergegeben.