Update Coronavirus: Angebot Schulsozialarbeit

Angebot Schulsozialarbeit während dem Ausfall des Präsenzunterrichts

Plötzlich sind die Kinder den ganzen Tag zu Hause. Dies kann für Sie als Eltern eine Herausforderung sein. Die Struktur, welche durch den Schulunterricht vorgegeben war, fällt weg. Das ist im ersten Moment vielleicht schön und lustig, kann aber auf die Dauer Stress und Unzufriedenheit in der Familie auslösen.

Es ist deshalb wichtig, dass Sie Ihren Kindern von Anfang an eine gewisse Tagesstruktur vorgeben. Man kann nun sicher etwas grosszügiger sein, aber wecken Sie sie zum Beispiel morgens rechtzeitig, damit sie abends auch wieder zu einer einigermassen normalen Zeit müde sind und zu Bett gehen. Das braucht vor allem bei Sekundarschülerinnen und -schülern viel Durchsetzungskraft, lohnt sich aber, damit nicht das ganze Familienleben durcheinander kommt.

Achten Sie wenn möglich darauf, dass die Essenszeiten eingehalten werden und besprechen Sie mit Ihren Kindern jeweils am Morgen, wie das Tagesprogramm aussieht. Beschäftigen Sie Ihre Kinder, auch indem Sie sie bitten, im Haushalt mitzuhelfen, zu kochen, putzen, einkaufen, Blumen pflanzen, Velo putzen usw. Vielleicht können sie auch älteren Menschen behilflich sein. Gehen Sie nach draussen, in den Wald, an die Sonne, an die frische Luft. Das tut nicht nur den Kindern sondern auch den Eltern gut! Natürlich dürfen sie auch chillen, gamen und fernsehschauen – aber nicht unbegrenzt.

Wenn es trotz allem stressig wird, Sie sich ärgern, weil Ihre Kindern nicht auf Sie hören wollen, Frust sich breit macht, Streitereien zunehmen und Sie eventuell langsam am Limit sind: melden Sie sich bei der Schulsozialarbeit. Warten Sie nicht zu lange. Manchmal hilft es, mit einer Fachperson zu sprechen um wieder Klarheit zu erlangen und Lösungen zu finden.

Auch für dich als Schüler oder Schülerin ist die momentane Situation eine Herausforderung. Der Tag hat plötzlich viele Stunden, die du eigenverantwortlich bzw. mit deinen Eltern planen und füllen musst. Die Freunde und Freundinnen triffst du nicht wie gewohnt täglich in der Schule. Auseinandersetzungen mit den Eltern können sich häufen. Wenn du als Kind oder Jugendliche dich zu Hause langweilst, die Luft Daheim dicker wird, du Mühe hast mit der akutellen Situation umzugehen oder einfach sonst jemand zum Reden brauchst, melde dich bei der Schulsozialarbeit.

Das Angebot ist gratis und untersteht der Schweigepflicht.

Melden Sie sich per Email, SMS, WhatsApp oder Telefon. Sollte ich nicht erreichbar sein, sprechen Sie auf die Combox, ich rufe so schnell wie möglich zurück. Bei Bedarf sind persönliche Termine noch möglich.

 

Eva Amato

Schulsozialarbeit
Telefon:             079 955 69 35
E-Mail:               eva.amato@sobz.ch

Zurück