WIR-Anlass Schulfasnacht

13.03 Uhr auf dem Schulhausareal der Altishofer Schule: Eine Hexe schleicht sich heran, ihren Besen stolz in der Hand. Was sie wohl sucht? Von einer anderen Ecke kreuzen plötzlich zwei Feuerwehrmänner auf und kurz darauf erscheint sogar noch Spiderman, an der Hand eine Prinzessin! Was ist denn hier los?

Na klar: Die Schulfasnacht!

Als es um 13.15 Uhr endlich läutete, strömten ganz viele kunterbunte Gestalten ins Schulhaus herein.

Nach der Sammlung in der Garderobe der eigenen Klassen durften sich alle frei auf den Weg machen und die verschiedenen Ateliers nach Lust und Laune besuchen:

  • Wer noch nicht geschminkt war, konnte dies bei Severine Gogg mit ihren vielen tollen Airbrush-Sujets noch nachholen.
  • Wer gerne kreativ ist, durfte basteln und malen.
  • Wer viel Energie hatte und diese loswerden wollte, konnte in der «Wurfbude» seine Treffkünste beweisen.
  • Wem das Tanzbein zuckte, dufte in der Disco abtanzen.
  • Wer plötzlich Hunger und Durst bekam, stärkte sich in der Bar.
  • Wer seine Verkleidung auf einem Foto festhalten wollte, durfte beim Fotoshooting posieren.
  • Und wer noch nicht genug von der Party hatte, kam bei den Partyspielen voll zum Zuge.

So ging dieser Nachmittag wie im Flug vorbei und schon bald läutete die Schulglocke um 14.55 Uhr die Ferien ein. So wie sie alle gekommen waren, so verschwanden diese Gestalten nun auch wieder in alle Richtungen.

Banditen und Polizisten spazierten fröhlich nebeneinander in die Ferien.

Die Hexe stieg auf ihren Besen, blickte noch einmal zurück und leckte sich das letzte Salzkorn vom Popcorn von der Lippe. Dann hob sie ab und flog davon.

Zurück